Mitgliedschaft

Der Zweck Ostaras ist es, ein festes Zusammenhalten der Freistädter Hochschüler zu schaffen, ihre Mitglieder in aufrichtiger Freundschaft zu verbinden und sie zu Vertretern eines ehrenhaften Studententums zu erziehen.

Ziel ist die Ausbildung eines festen, offenen und disziplinierten Charakters, der sich auch in Krisenzeiten bewährt, sowie die Weckung und Förderung des Pflichtbewusstseins für Studium, Beruf, Familie, Staat und Gesellschaft.

Prinzipien Ostaras

Prinzip der politischen Toleranz

Ostara ist keine parteipolitische Organisation, sondern ein über Parteigrenzen hinweggehender Freundschaftsbund.
Ein breites Spektrum an unterschiedlichen Weltanschauungen fordert von jedem Einzelnen in größeren Bögen zu denken, sich eigene Meinungen zu bilden und sie in Gesprächen zu prüfen und festigen.

Landsmannschaftliches Prinzip

Ostare kann nur sein, wer in Freistadt geboren wurde oder einen vergleichbar starken Bezug hat.

Lebensbund-Prinzip

Ostaren stehen für einander ein. In gelebter Bundesbrüderlichkeit stehen wir uns in allen Lebenslagen gegenseitig mit Rat und Tat zur Seite.

Conventsprinzip

Der Convent ist eine Mitgliederversammlung, bei der alle Teilnahmeberechtigten volles und gleiches Stimmrecht haben. Dieser basisdemokratische Entscheidungsgrundsatz ermöglicht es jedem Mitglied seine Vorstellungen und Gedanken einzubringen.

Akademisches Prinzip

Ostara ist eine Studentenverbindung. Grundvoraussetzung für jedes Vollmitglied ist somit die Maturareife, sowie der Wille akademische Lehren darauf aufzubauen.

Kommentare sind geschlossen.